KINDERLAND-SACHSEN e.V.

Anerkannter Träger der freien Jugendhilfe

Kochen im Garten

Am 01.08.2013 fand unser erstes Ferienpass-Angebot statt. Es sollte im Garten über offenem Feuer gekocht werden. 15.30 Uhr ging es endlich los.

Kartoffeln, Paprika, Sellerie und viele andere gesunde Gemüsesorten wurden geschält, geschnitten und in den großen Kochtopf über dem Lagerfeuer geschüttet. Die Zeit bis die Suppe gar war, wurde mit Tischkicker und Billard spielen überbrückt. Als es nun nach langem Warten und mehrmaligem Rühren soweit war, setzten wir uns in gemütlicher Runde an den großen Tisch im Garten und ließen uns die Suppe schmecken. Zum Dessert gab es leckeren Knüppelkuchen, den wir uns über dem Feuer backten.

Das bereitete allen Kindern, Jugendlichen und sogar Eltern, die mittlerweile zu uns gestoßen waren, großen Spaß und viel Vergnügen. Rundum satt und zufrieden ging es dann in den Tischtennis-Raum, wo wir den Rest des Abends verbrachten. Und am 08.08.2013 geht es auf in Koch-Runde zwei.

2013-08-08 17.01.54 1 2013-08-08 17.18.56 12013-08-08 17.26.39 1

Geocaching

Am 19.06. waren wir bereit für unseren nächsten Geocach-Exkurs. Nach lückenloser Vorbereitung rüsteten wir uns mit GPS, Zettel, Stift und Cache-Codes aus und es konnte losgehen.

Nach drei erfolgreichen Einträgen in Logbücher der Caches in Löbtau und Umgebung sollte noch ein Vierter folgen. Hüfthoch im Wasser der Weißeritz stehend, drehten wir jeden verdächtig wirkenden Stein um, aber "Majas Badespaß" war nicht zu finden. Doch wir geben nicht auf und werden zurückkehren an den Ort des Geschehens.   ...Fortsetzung folgt…

Geocaching1702 IMG 5290Geocaching 190713 3 hpGeocaching 190713 4 hp

Adventsbummel

Oh es riecht gut, oh es riecht fein… konnten wir alle am Freitag, den 06.12. singen. Zur Auswahl standen dieses Jahr bei uns im T3 Baumschmuck aus Holz sägen, Kerzen ziehen und Weihnachtsplätzchen backen.

 

Nach ersten Anlaufschwierigkeiten wegen des zu heißen Wachses, entstanden wenig später wunderschöne Kerzen und tolle Baumschmuckmotive in der Weihnachtswerkstatt. Und auch oben in unserer Weihnachtsbäckerei roch es, neben Räucherkerzen, auch nach leckerem Teig und Schokoladenguss. Nach und nach konnten wir die Bleche mit den ausgestochenen Plätzchen in den Ofen schieben, später mit Kuvertüre bestreichen und mit bunten Streuseln und Zuckerschrift verzieren. Mmmmh…waren die Plätzchen lecker…und deshalb im Nu alle. Ein großes Lob und Dankeschön an alle fleißigen Weihnachtswichtel, die mit uns den Nikolaustag verbracht haben. Wir wünschen Euch und Eurer Familie eine besinnliche Weihnachtszeit.

 

…Hohoho… sagt das T3-Team

Neues Bild1Neues Bild2

Willkommens-Fest 11.02.2015

Mit einem Fest hat das Netzwerk „Willkommen in Löbtau“ am Mittwoch, den 11.02.2015 die Bewohner der Asylunterkunft auf der Tharandter Straße 8 begrüßt.

Etwa 100 Anwohner, Kinder, Jugendliche und engagierte Bürger kamen am Abend bei einem leckeren internationalen Abendessen und Musik mit Geflüchteten bei uns im Kinder- und Jugendhaus zusammen. Den ganzen Abend konnte man Gesprächen auf Deutsch, Arabisch, Englisch, Kurdisch, Spanisch, Französisch, Niederländisch und Tigrinya lauschen. Es wurden Plakate in den Räumen aufgehängt, auf denen die Asylsuchenden aufschreiben konnten, was ihnen in der Unterkunft fehlt oder was sie unternehmen wollen – die häufigsten Antworten waren Deutschunterricht, Beschäftigung, Fußball spielen und Internetzugang.

Auch der Bedarf an Fahrrädern ist groß, ein erstes Rad übergab ein Mitglied des Netzwerks „Willkommen in Löbtau“ am Rande des Festes an einen Geflüchteten. Der freute sich: „Immer Bahn fahren ist für mich zu teuer“, sagte der junge Mann aus Marokko.Abschließend können wir auf ein sehr schönes Fest zurückblicken, bei dem mit neuen als auch mit unseren alten Nachbarn weitere Kontakte geknüpft werden konnten.

t3-welcome-1t3-welcome-2t3-welcome-3

Drogenpräventionswoche im T3

Am 13.10.2014 begann unsere Präventionswoche zum Thema Drogen.

Begleitet wurde diese durch Paul und James, welche selbst viele Jahre Drogen konsumierten, sich aber nach einem Entzug davon abgewendet haben und andere Kids davor warnen wollen. Sie berichteten von Ihren Erfahrungen und Erlebnissen mit Crystal, diversen anderen Drogen und dem damit verbundenen Absturz.

Außerdem stellten wir eine Blackbox auf, in der wir Fragen rund um das Thema Drogen und Alkohol sammelten, die am Ende der Woche in gemeinsamer Runde mit Paul, James und dem T3-Team beantwortet wurden. Für zwei Tage besuchte uns das mobile Drogenpräventionsprojekt "No Addiction",  die   spielerisch Folgen und Probleme des Drogen- und Alkoholkonsums aufzeigten.

An den Nachmittagen konnte man spannende Dokumentar- und Spielfilme mitverfolgen, welche interessante Einblicke in das Thema rund um unsere Präventionswoche bot. Den krönenden Abschluss dieser Woche bereitete uns am Freitag der Rapper "Paliwo" mit seinem Besuch. Er kennt Crystal-Trips, stinkenden Drogenschweiß und kalten Entzug. Jetzt ist er clean, holt sein Abitur nach und unterstützt das Jugendhaus SPIKE bei HipHop und Präventionsprojekten.

Als besonderes Schmankerl hatte an diesem Tag unsere Saftbar geöffnet, an der es delikate alkoholfreie Cocktails gab.

DPW 1DPW 2DPW 3

Inklusionsprojekt

Am 06.08.2014 und am 20.08.2014 fand unser Inklusionsprojekt in Kooperation mit der AWO statt.

Unser Kinder- und Jugendhaus wurde jeweils von einer Gruppe Kinder bzw. Jugendlichen aus dem "Wohnheim für körperbehinderte Kinder und Jugendliche" auf der Fischhausstraße besucht. Einen Tag zuvor hatten wir dafür gemeinsam mit unseren Besuchern einen leckeren Apfelkuchen gebacken. Pünktlich 14.30 Uhr fuhren zwei Kleinbusse auf unseren Hof und es stiegen zehn neugierige, aber dennoch schüchterne Kids aus. Unsere Stammkinder tasteten sich langsam aber sicher an die neuen Besucher heran.

Dennoch bedurfte es im Vorhinein einiger Gespräche mit den Kids über  „Was ist normal?“.  Erste Hemmungen fielen, als bei den Jungs die gemeinsame Leidenschaft für Fußball entdeckt. Die anderen erkundeten solange das Haus und stießen dabei auf die Billardplatte. Dort konnten weitere Kontakte geknüpft werden. Auf den Decken draußen fand parallel dazu ein Picknick statt. Es gab leckere belegte Brötchen, den Apfelkuchen, Tee und Kakao für alle. Und da beim Essen bekannterweise die schönsten Gespräche entstehen, wurde dabei viel geplaudert.

Einige Kids hatten besonders viel Spaß in unserem Bandraum. Dort konnte mal richtig auf dem Schlagzeug getrommelt werden und schon vorhandene Fertigkeiten an anderen Instrumenten ausprobiert werden. Großen Spaß hatten die Besucher außerdem bei verschiedenen Brett- und Kartenspielen, als auch bei unserem Tischeishockey. Leider vergingen die Nachmittage wie im Fluge. Es waren zwei wundervolle Tage. Wir durften viele tolle und starke Kinder kennenlernen. In den kommenden Ferien ist ein Besuch unsererseits auf der Fischhausstraße geplant. Und darauf freuen wir uns schon!

Mehr positive Erlebnisse für ALLE  Kinder zu ermöglichen, ist der Schlüssel für einen erfolgreichen Weg hin zu einer inklusiven Kinder- und Jugendarbeit.
Ein großer Dank geht an alle Betreuer der Kids und die Leiterin Frau Lange, die uns ohne Zögern bei diesen Projekten unterstützt haben.

Das T3-Team

t3-inklusion-2014-1t3-inklusion-2014-2t3-inklusion-2014-3t3-inklusion-2014-4

Rückblick Teichmühle 29.07. - 31.07.2014

Am 29.07.14 fuhren wir mit voll bepackten Autos in Richtung Großhartmannsdorf, wo wir die nächsten zwei Nächte verbringen wollten. Viele schöne Dinge hatten wir vorbereitet - Glas schleifen, ein Besuch der Sternwarte, Geocachen, baden und vieles mehr.

Als erstes mussten jedoch die Zimmer verteilt werden…die Entscheidungen fielen schnell...nachdem jeder ein Bett nach seinem Geschmack gefunden hatte, ging es erst einmal auf Erkundungstour im Gelände. Und weil allen der Magen knurrte, sollte gleich danach gekocht werden. Das erste Küchenteam war fleißig und schnell waren die Nudeln mit Tomatensoße und Käse verspeist. Danach ging es sportlich weiter. Spannende erlebnispädagogische Teamspiele standen zur Auswahl.. Bei "Flaggenjagd" und "Bodyguard" kamen alle ganz schön ins Schwitzen. Abends saßen wir gemütlich bei Bratwurst und Knüppelteig am Lagerfeuer zusammen bis uns der Regen zum Abbauen zwang.

Unsere geplante Nachtwanderung mussten wir ausfallen lassen, denn dem Unwetter folgte ein Stromausfall und der Schrecken stand allen ins Gesicht geschrieben. Da hieß es nun Duschen und Zähneputzen im Taschenlampenlicht. Am nächsten Tag mussten wir, weil der Wetterfrosch es nicht gut mit uns meinte, das Baden verschieben. Dafür ging es auf Schatzsuche zum größten Stausee im Gebiet Freiberg. Nachdem alle Schätze geborgen und alle Schuhe durchnässt waren, konnten wir den Heimweg antreten. Dort ging das Küchenteam 2 an den Start um gemeinsam gefüllte Crepes für uns zu backen. Nachmittags besuchten wir dann die Werkstatt um Gläser zu schleifen. Dabei entstanden die schönsten Motive. Den restlichen Tag konnte sich jeder frei bewegen. Abends sollte bei unserer Disco das Tanzbein geschwungen werden. Alle putzten sich heraus und wackelten im Takt der Musik mit. Am letzten Tag unseres Ausfluges besuchten wir das Waldbad Erzengel in der Nähe von Brand-Erbisdorf.

Zum Mittag gab es danach selbst belegte Pizza und als „Dessert“ einen Besuch in der Sternwarte nebenan. Nachdem alle gesättigt waren ging es leider schon ans Tasche packen. Nach einem tollen Gruppenfoto und der letzten Entenfütterung traten wir gegen 16 Uhr den Heimweg an.

Wir hoffen, dass es allen Kids Spaß gemacht hat und wir Euch nächstes Jahr wieder mitnehmen dürfen. Danke für die tolle Zeit.

Euer T3-Team

teichmühle2014-1teichmühle2014-2teichmühle2014-3teichmühle2014-4

Rock im T3 2014

Am 04.07.2014 rockten wir wieder das T3. Bei herrlichem Wetter traten vier tolle Dresdner Nachwuchsbands auf und unterhielten das Publikum prächtig.

Dabei waren dieses Jahr Ruhelos, Box Of Candy, Silent Impact und unsere hauseigene Jugend-Band "Those of yesterday"!. Es kamen viele Besucher aus Löbtau und genossen den Abend bei einem frischen Stück Kuchen oder einer leckeren Bratwurst vom Grill.

Dies wäre ohne die Unterstützung zahlreicher Sponsoren nicht möglich gewesen. Dazu gehören das Ballhaus Watzke, POCO, die Konditorei Müller, Bienes Frühstückseck, die Bäckerei Raddatz, Freddy Fresh und das Zoundhouse Dresden. Vielen Dank dafür!

Auch das WM-Viertelfinale Deutschland gegen Frankreich konnten wir dank unserer großen Leinwand mitverfolgen und die Freude war groß als Deutschland gewann. Es war also wieder einmal ein voller Erfolg. Ein besonderer Dank geht an die Bands, die bei diesem Fest mitgewirkt und uns unterhalten haben.

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, wenn es wieder heißt: Let´s rock beim "Rock im T3"

t3-rock-2014-Those of yesterdayt3-rock-2014-Mädelst3-rock-2014-feuer

Grafitti-Workshop Teil 3

Am Donnerstag, den 26.06.2014 und am Freitag, den 27.06.2014 wurde es bei uns bunt.

Der Graffiti-Workshop ging in die nächste Runde. Es sollte ein weiteres Kunstwerk entstehen, Pumba aus dem König der Löwen. Es herrschte große Aufregung als vorerst die Konturen gezeichnet wurden. Keiner konnte glauben, dass daraus ein buntes Bild entstehen sollte.

Nach ersten Sprühversuchen der Nachwuchskünstler konnte es wild ans Werk gehen. Unsere Mädels waren etwas zögerlich und verzierten eine weitere Wand mit ihren Liebesbekundungen und coolen Sprüchen. Und trotzdem könne wir jetzt stolz auf das fertig gestellte Portrait des Warzenschweins Pumba blicken.

Ein großes Lob an alle Sprayer. Und ein Dankschön an die zwei fleißigen Jungs.

t3-graffiti-2014-3-1t3-graffiti-2014-3-2t3-graffiti-2014-3-3

U18-Wahl

Am 25.05.2014 fanden in Deutschland die Europa- und Kommunalwahlen statt.

Bereits eine Woche vorher, am 16.05., hatten alle Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren die Möglichkeit, bei einer eigenen Wahl ihre Stimme abzugeben und damit zu zeigen, welche Themen ihnen wichtig sind. Die U18-Wahl findet deutschlandweit statt, erstmalig öffnete auch im T3 ein Wahllokal. Hier hatten interessierte Minderjährige zwischen 14 und 18 Uhr die Wahl zwischen den Kandidaten und Parteien unseres Wahlkreises. Die Wahlbedingungen und Stimmzettel entsprachen dabei denen der Erwachsenenwahl.

Bereits im Vorfeld haben wir gemeinsam eine tolle Wahlurne gestaltet, die wir im Collagenstil mit interessanten, witzigen und individuellen Bildern und Sprüchen beklebt haben.

U18 WahlAußerdem haben wir uns darüber informiert, welche Ziele die einzelnen Parteien verfolgen und darüber diskutiert, wie die Politik unser tägliches Leben beeinflusst. Besonders interessiert waren die Kinder und Jugendlichen an den Themen Legalisierung von Cannabis, die Aufnahme und Integration von Ausländern in Deutschland und die regionale Förderung von Dynamo Dresden.

Die U18-Wahl hat uns zum Nachdenken und Diskutieren angeregt und vor allem den Kindern und Jugendlichen eine Stimme verliehen.

Die Wahlergebnisse für Deutschland, Sachsen und Dresden findet Ihr auf der Homepage der U18-Wahl unter:

http://www.u18.org/europawahl-2014/ergebnisse/

Kontakt

Adresse:
Tharandter Straße 3
01159 Dresden

Ansprechpartner:
Herr Liskowsky (Leiter)
Tel.: (0351) 422 84-27
Fax: (0351) 422 84-28
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!