KINDERLAND-SACHSEN e.V.

Anerkannter Träger der freien Jugendhilfe

Early Excellence Center – zwischen Anspruch und Wirklichkeit

EECStudenten
Die Spezifik in unserem Haus wird von drei Säulen getragen. Durch die gelebte Wechselwirkung der Inhalte und Beziehungspflege in unserem Kinderhaus können wir die Entwicklungswege der Familien über die Betreuungszeit hinaus erfahren.
Der oberste Grundsatz unserer Arbeit ist, den Müttern und Vätern die erzieherische Kompetenz für ihr Kind zuzutrauen. 
Im Team haben wir die Sichtweise entwickelt, dass „um-die-Ecke-Denken“ in der Bildung und Betreuung eines Kindes ohne dessen Familie undenkbar ist, denn Bildungs- und Erziehungspartnerschaft, wie wir sie verstehen, heißt Begegnung der Beteiligten auf Augenhöhe.
Dieser Anspruch erfordert von den pädagogischen Fachkräften Wissen, Ausdauer, Erfahrung und Ideenreichtum, sich immer wieder auf neue Beziehungen einzulassen, sie zu fördern und die Verantwortung für die Gestaltung zu übernehmen.
Ein Familienzentrum ist kein Selbstläufer, es wird getragen von reflektiertem Handeln jeder einzelnen pädagogischen Fachkraft und im gesamten Team. Dies setzt voraus, dass alle im Team in dem (Selbst-)Bewusstsein arbeiten, dass die pädagogische Fachkraft in der Einrichtung für das Kind die wichtigste Bezugsperson ist.
Ganzheitliches Lernen im Sinne von „early excellence“ kann nur gelingen, wenn es unter hoher Beteiligung von Träger, Team und Eltern stattfindet. Die gelebte Partizipation im Alltag muss für alle Beteiligten sichtbar sein.
Von daher haben wir auf allen Ebenen (Eltern, Team, Kind) Formen der Beteiligung initiiert. Dazu gehören der Elternrat, der Förderverein, Teamberatungen im großen und kleinen Team, tägliche Absprache mit Kollegen aller Bereiche, der Kinderrat, die Morgenkreise und Quatschrunden. Für alle Foren steht die Verbindlichkeit von Absprachen und Entscheidungen.
Die Umsetzung dieses Qualitätsanspruchs mit der Vielfältigkeit an Herausforderungen, die ein Familienzentrum mit sich bringt, ist verbunden mit der Ermutigung für andere Einrichtungen, sich auf den Weg zu machen. Wir sehen täglich den Gewinn und wissen, dass sich das Engagement im Team für diese Herausforderung und schöne Aufgabe lohnt.
Ein Familienzentrum als Kindertageseinrichtung ist getragen von vielen Menschen mit unterschiedlichsten Ressourcen und Kompetenzen und ist ein Geschenk für Kinder, Eltern und Team gleichermaßen.