KINDERLAND-SACHSEN e.V.

Anerkannter Träger der freien Jugendhilfe

Mitglied im Verband -Der Paritätische- Sachsen
Aktuelle Seite:

Spurensuche 2017 - "Von Schacht zu Schacht"

„Von Schacht zu Schacht“- JUFZ auf Spurensuche in Brand-Erbisdorf

Nachdem wir im vergangenen Jahr für die Umsetzung unseres Spurensucheprojektes sachsenweit bei den Jugendgeschichtstagen in Dresden den 1. Preis erhielten, bewarben wir uns auch in diesem Jahr. Mitte März erhielten wir von der Sächsischen Jugendstiftung den Zuschlag. In Anlehnung an unser letztes Projekt, "Der wandernde Stein", wollen wir die Beziehungen von Kurfürst August zu unserem Heimatort näher beleuchten. In diesem Zusammenhang werden wir die Verbindung von Silberabbau und Wirtschaftsförderung zu unserem Heimatort aufarbeiten. Da die Geschichte des Bergbaus eng mit der Entwicklung unserer Heimatstadt verbunden ist, begeben wir uns dazu auf Spurensuche. Unsere Informationen zum Projekt erhielten wir vom Leiter des Museums "Huthaus Einigkeit" in Brand-Erbisdorf, Thomas Maruschke. Er gab uns kurze Umrisse zur Geschichte des Bergbaus in unserer Stadt. So kam uns die Idee, die Schächte von Brand-Erbisdorf nicht nur zu erforschen, sondern selbst in Zusammenarbeit mit dem Bergbauverein unserer Stadt vor Ort tätig zu werden.

Weiterlesen ...

Trödeln für einen guten Zweck

Der Radiosender RSA trödelt für einen guten Zweck

Am Samstag, dem 24.9.2016 wurde auf dem Gelände der AGRA in Leipzig eine große Trödelmarktaktion von RSA „Böttcher und Fischer“ durchgeführt. Wir staunten nicht schlecht, als wir am Mittwoch vorher per Anruf live im Radio waren und damit überrascht wurden, dass der Erlös dem KINDERLAND-Sachsen e.V. zur Verfügung gestellt werden sollte.

Durch Zufall haben einige Kinder und Jugendliche aus unseren Wohngruppen den Anruf im Radio sogar mitgehört und warteten nun gespannt auf das Ergebnis.
In der Zwischenzeit durften sie schon einmal überlegen, was sie gern in den Herbstferien unternehmen würden, denn dafür sollte das Geld genutzt werden.

Viele Ideen wurden gesammelt, so u.a. eine Fahrt nach Belantis, in den Leipziger ZOO, eine Tour durch den Kletterpark.

Heute morgen kam nun der Anruf dass eine ganz ordentliche Summe von 5.196,00 Euro eingenommen wurde.

Dadurch ist es nun möglich, dass nicht nur die Herbstferien für unsere Wohngruppen gestaltet werden, sondern auch noch Spielgeräte für den Außenbereich im Kindergarten angeschafft werden können.

Vielen Dank an alle, die sich an dieser Aktion beteiligt haben!

Pressemitteilung - Ende einer Ära in Hutholz

Der Kinder- und Jugendclub an der Fritz-Fritzsche-Str. 55 schließt zum 31.12.2016. Damit endet nach rund 20 Jahren die Jugendarbeit des „FF55“ in Chemnitz-Hutholz. „Wir bedauern die Schließung zutiefst, sehen aber angesichts der aktuellen Bedarfslage und Fördersituation keine andere Möglichkeit“, erklärt Frau Dr. Katrin Merker, Geschäftsführerin vom Trägerverein KINDERLAND-Sachsen e.V.
Das Haus wird 2017 saniert und eröffnet nach dem Umbau wieder als Kindertagesstätte.

Der 1996 eröffnete Club ermöglichte im Rahmen der außerschulischen Jugendbildung neben allgemeiner, politischer und sozialer Bildung ebenso Lernen und Begegnen auf kulturellen, musikalischen, naturkundlichen, gesundheitlichen und technischen Gebieten. Das Besondere waren die naturpädagogischen Projekte, die von den 6 bis 27jährigen Besuchern gern angenommen wurden: Kräuterbeet, Gewächshaus, Insektenhotel und Nistkästen. Damit waren für die Kinder- und Jugendlichen die Themen Gesundheit und Nachhaltigkeit (be)greifbar. Die Besucher konnten jeden Freitag im Kochzirkel ihre Kochkünste unter Beweis stellen, bei denen auf die Verarbeitung von gesunden Lebensmitteln geachtet wurde – die meist aus hauseigenem Anbau geerntet wurden.

Die Besucher planten die Angebote selbst und gestalteten das Alltagsgeschehen mit. Höhepunkte waren dabei immer die „Projekttage“, an denen zu bestimmten Themen ein Rahmenprogramm gestaltet wurde. Musikalisch bot der Club unter anderem Gitarren- und Schlagzeugschnupperstunden sowie gemeinsame Karaokeabende an, sportlich u.a. Billard, Dart, Tischtennis, Badminton, Brett- und Gesellschaftsspiele sowie Playstation. Außerdem unterstützen die Mitarbeiter bei Bedarf an Samstagen auch bei privaten Feierlichkeiten wie Geburtstagen, Schulanfängen, Jugendweihen.

Neben diesen Freizeitangeboten waren die Sozialarbeiter auch immer ansprechbar für Besucher, die die für den Stadtteil typischen schwierigen sozialen Hintergründe und damit verbundene Biografien aufwiesen. Mit dieser präventiven Arbeit hat der FF55 auch einen Anteil daran, dass die in Hutholz angezeigten Straftaten durch Tatverdächtige unter 21 Jahren nicht gestiegen sind.

Alle jetzigen und ehemaligen Besucher laden wir zu unsere Abschlussveranstaltung am 13.10.2016 ab 15:00 Uhr in den FF55 ein und bitten sie, ihre selbstgebastelten Andenken an die vergangene gemeinsame Zeit mitzubringen. Diese Galerie wird online weiter bestehen und die besten bekommen natürlich einen tollen Preis.

Politische Orte - Jugendparlament des JUFZ erhält Preis

Das Jugendparlament in Brand-Erbisdorf wurde 2013 gegründet und trägt dazu bei, junge Menschen an politische Arbeit heran zu führen und ihnen in der Stadtpolitik Gehör zu verschaffen. Jugendliche erhalten die Gelegenheit, sich in die Arbeit der Stadt einzumischen und mit zu machen. Ein Juniorstadtrat und eine Juniorbürgermeisterin sind aktiv und bringen im Ausschuss Kultur, Sport und Soziales des Stadtrates ihre Anliegen vor. Das Jugend- und Freizeitzentrum dient als Dreh- und Angelpunkt der verschiedenen jugendpolitischen Projekte.

Link zum ganzen Artikel in der freien Presse
Link zur Landeszentrale für politische Bildung

Kontakt

KINDERLAND-Sachsen e.V.
Geschäftsstelle
Tharandter Straße 3
01159 Dresden
Tel.:  (0351) 422 84-0
Fax:  (0351) 422 84 99
kontakt[@]kinderland-sachsen.de