KINDERLAND-SACHSEN e.V.

Anerkannter Träger der freien Jugendhilfe

Winterzeit

Winterzeit Kanin kEs wird schneller finster und deshalb füttern wir jetzt wieder

16:00 Uhr

Wer uns helfen möchte, ist gern willkommen. Über Futterspenden freuen wir uns. Diese können wir dann gemeinsam, je nach Verträglichkeit, den Tieren verfüttern
 

Rückblick Herbstferien

IMAG0057 BURST002 COVERDie Apfelernte war unsere erste Ferienaktion. Wir spannten eine große Plane unter unserem Apfelbaum. „Vier Mann vier Ecken“ reichte nicht aus, um sie straff zu halten, aber es waren ja genügend Farmkids da. Dann stiegen die Mutigsten auf den Baum und begannen zu schütteln. Es purzelten viele Äpfel in die Plane, die Köpfe blieben zum Glück verschont. Die guten Äpfel kamen in Säcke, das Fallobst wurde als Tierfutter weiterverwendet und so einiges davon landete natürlich in Hermann´s Bäuchlein. 95 kg waren die diesjährige Ausbeute an Saftäpfeln und wurden in die Kelterei gebracht.
In Kooperation mit Conni Herzog von „Reiten am Hutberg“ boten wir einen zweitägigen Kurs auf der Farm an, bei welchem Kinder das „Kleine-Pferde-Einmaleins“ erlernen konnten. Am Donnerstag, in der Abendsonne, präsentierten 9 stolze Kids ihren „Pferdeführerschein“.
Während der zwei Ferienwochen war nachmittags am großen Tisch immer etwas los. Passend zur Jahreszeit bauten wir Drachen und verschiedenste Windspiele. Der Wind war uns dieses Jahr gnädig und wir konnten sie gleich ausprobieren. Aus selbstgesammelten Naturmaterialien entstanden viele bunte Herbstgestecke.
Außerdem probierten wir uns in Land-Art. Aus Naturmaterialien legten wir um den Apfelbaum ein Farb- und Formenmuster. Unsere kleinen Farm-Mucklas waren sicher sehr erstaunt, wie bunt ihr Hauseingang plötzlich war. Die Kunst war allerdings vergänglich, der Wind nahm es mit sich. Am Freitag nach dem Farmkino-Abend war es allerdings noch in voller Schönheit zu bewundern.Und es gab noch ganz viele kleine und große Künstler, welche weiter an unserer Pfefferkuchenspendenaktion teilnahmen und einen Pfefferkuchen für den Bürocontainer gestalteten. Auf einer Seite ist das hässliche Metall schon fast komplett unter Pfefferkuchen verschwunden. Nun fehlen nur noch die zwei Seitenwände. Also Pfefferku-chenkünstler-Spender auf zum Endspurt!
Beim Spaziergang über den Hutberg bemerkte eine unserer Farmbesucherinnen, dass der Steinbruchteich und seine Umgebung sehr vermüllt ist. Also Farmkinder geschnappt und ab zum Beräumen. Das Ergebnis: ein sauberer Steinbruch sowie 80 Flaschen und Glasbruch, ein Einkaufswagen, Schirme, Hundebälle. Insgesamt sechs große Mülltüten voll.
Es waren zwei schönbunte Herbstwochen und wir freuen uns schon auf die nächsten Ferien.
 

Herbstferien auf der Farm

Der Herbst steht vor der Tür und die Oktoberferien sind auch schon in Sicht. Hier unser Ferienprogramm:

Möge der Wind mit uns sein ;-)

Herbstferienplan 2018 2FeWoHerbstferienplan 2018 1FeWo

 

So bunt waren die Farm-Sommerferien

vorschau 20180703 210110Mit Fahrrad und großen Taschen fuhren am ersten Feriendienstag die Farmkids auf dem Hof, um drei Tage das Farmleben intensiv zu genießen. Geschlafen wurde auf dem Heuboden, im Stroh bzw. unter freiem Himmel. Highlights waren: Versteckspiel im Dunkeln, Lagerfeuer bis tief in die Nacht, Kino auf dem Heuboden, Baden im Heidestausee sowie ein herrlicher Sonnenuntergang. 
In der zweiten Ferienwoche gab es gemeinsam mit dem benachbarten Reiterhof einen Ausflug zum Landesgestüt nach Moritzburg. Bei einer Führung durch die Ställe erhielten wir einen Einblick in die Pferdehaltung und viele Infos über die sächsische Pferdezucht.
Wenn schon Sächsische Schweiz, dann aber richtig, sagten wir uns und zogen, ausgestattet mit Kletterzeug, los die Stiegen im Schmilkaer Gebiet zu erkunden (Heilige Stiege, Wilde Hölle und Rotkehlchenstiege). Mittagspicknick gab es an der Idagrotte. Gurt und Seil war dann doch nicht nötig - nach anfänglicher Unsicherheit meisterten die Mädels die Wege auch ohne. Dem Tagesmotto: „Am Ende eines Tages sollen deine Füße dreckig, dein Harr zerzaust und deine Augen leuchtend sein“ wurde wir vollauf gerecht.
Kinder- und Jugendliche von anderen Farmen aus ganz Deutschland trafen sich vom 30.07-2.08. auf dem Kinder- und Jugendbauernhof in Dresden-Nickern. Jens bot dort einen Lehmbau-Workshop an und wir besuchten die Veranstaltung an einem Nachmittag und hatten die Möglichkeit selbstgestaltete Zinnmünzen zu gießen.
Als krönender Abschluss der Ferien war eigentlich eine 3tägige Hochlandwanderung mit den Pferden geplant. Leider konnte diese aufgrund der extremen Hitze nicht stattfinden. Wir veranstalteten die Pferdetage gemeinsam mit „Reiten am Hutberg“ dann kurzerhand auf der Farm. 15 Pferdemädls und –jungs beschäftigten sich 3 Tage lang mit allem rund um die Pferde und so mancher Traum auf dem Heuboden drehte sich wohl auch um die Pferde (Pferdekinofilm inklusive). Höhepunkt war der Reit-Ausflug zum Heidestausee mit anschließendem Badevergnügen, zu dem sich nach einigem Zureden auch die Pferde gesellten.
Diese Unternehmungen veranstalteten wir mit unseren festen Stammkindern. Für alle anderen Besucher gab es jeden Nachmittag ein Angebot. Wie zum Beispiel Papierschöpfen, Origami und einmal wöchentlich Pferdearbeit. Auch bauten wir so einige Musikinstrumente, wie Schwirrbienen und Regenmacher. Die Regenmacher brachten leider nicht den ersehnten Regen, aber wir wußten uns auch anderweitig Abkühlung zu verschaffen. Es waren ereignisreiche 6 Wochen und wir freuen uns schon auf die nächsten Ferien.

Stausee Handstand

vorschau ZinnmünzenSonnenuntergangssprung

ÖKI gesucht

Oeki gesuchtWer kennt einen Jugendlichen zwischen 16 und 26 Jahren der Lust hat, ab September ein Jahr Freiwilligendienst auf der Farm zu absolvieren. Wir suchen noch. Teilen erwünscht !

Und hier noch mehr Info´s.
 

Kontakt

Adresse:
Hauptstraße 21
01328 Dresden-Weißig

Ansprechpartnerin:
Anne Dittrich (Leiterin)
Tel. / Fax: (0351) 269 1114
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!